Chirurgische Tagesklinik Günzburg

Unfallchirurgie - Allgemeinchirurgie

Was bedeutet ambulantes Operieren für den Patienten

Operationen werden in der Chirurgischen Tagesklinik überwiegend im eigenen Operationssaal ambulant durchgeführt. Schonende und schmerzvermeidende OP-Techniken sowie modernste Narkoseformen ermöglichen es, dass der Patient sich schon nach wenigen Stunden Aufenthalt in der Tagesklinik wieder zu Hause erholen kann. Mit dem Kreiskrankenhaus Dillingen steht alternativ ein stationärer Operationsstandort zur Verfügung. Hier können größere Operationen (z.B. die Implantation künstlicher Knie-und Schultergelenke) unter stationären Bedingungen von Dr. Pokar durchgeführt werden. Sämtliche moderne Anästhesieverfahren (Vollnarkose, Plexus-Anästhesie, örtliche Betäubung usw.) stehen zur Verfügung.

Die Vorteile der Chirurgischen Tagesklinik sind:

  • Facharztstandard bei allen Behandlungen
  • qualifizierte Durchführung von ambulanten Operationen
    („morgens operiert, abends wieder zu Hause“),
  • persönliche Betreuung bei Vorbereitung, Operation und Nachbetreuung,
  • kurze Wartezeiten,
  • Behandlung in Wohnortnähe,
  • so viel ambulant wie möglich – so wenig stationär wie nötig,
  •  geringes postoperatives Infektrisiko durch Wegfall von krankenhaustypischen Keimen.
  • geringes postoperatives Thromboserisiko durch frühe Mobilisation.
  • hohe Versorgungsqualität durch Qualitätsmanagement, gesicherten Hygienestandard sowie regelmäßige Fort- und Weiterbildungen.
  • Betreuung durch erfahrene Narkoseärzte.