Chirurgische Tagesklinik Günzburg

Unfallchirurgie - Allgemeinchirurgie

Die Abläufe in der Praxis im Rahmen eines operativen Eingriffes

 

 

Zu Ihrer Sicherheit steht Ihnen im Rahmen der ambulanten Durchführung von Operationen ein eingespieltes Team zu Verfügung.
 
Sie erhalten in der Praxis beim Vorgespräch die Aufklärungsunterlagen, die Sie bitte sorgfältig durchlesen und ausfüllen sollten. Nachdem wir ein genaues Bild über Ihre medizinische Vorgeschichte haben, erfolgt die Aufklärung über allgemeine und spezielle Risiken der Operation und der Anästhesie und Festlegung des Narkoseverfahrens.
 
In bestimmten Fällen können bei bestehenden gesundheitlichen Problemen weitere Untersuchungen vor dem geplanten Eingriff notwendig werden.
 
Die im Aufklärungsbogen erläuterten Anweisungen für den OP-Tag, insbesondere die Nüchternheitszeiten, müssen unbedingt eingehalten werden.
 
Am OP-Tag sollte eine Begleitperson für Sie zumindest erreichbar sein. Der zuständige Anästhesist  wird nochmals alle wesentlichen Details hinsichtlich Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte mit Ihnen besprechen und Ihnen bei Bedarf ein Beruhigungsmittel verabreichen. Nach einer körperlichen Untersuchung kann dann die Narkose und Operation durchgeführt werden. Durch Verwendung kurzwirksamer und gut steuerbarer Medikamente gelingt es unliebsame Nebenwirkungen wie z.B. nachoperative Übelkeit fast vollständig zu vermieden.
 
Postoperativ werden Sie im Aufwachraum von unserem Personal betreut, auch Ihre Angehörigen sind eingeladen, dort anwesend zu sein. Wir kümmern uns ebenfalls um eine adäquate Schmerztherapie, auch für die postoperative Nacht zu Hause wird ein Schmerzmittel verordnet. Sowohl der Operateur als auch der Anästhesist sind am Abend des OP-Tages bei Problemen telefonisch für Sie erreichbar.